Jugendangebote

Die IKJG bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 12 und 26 Jahren Räume, die sie alters- und interessenspezifisch nutzen können, gleichermaßen mit pädagogischer Betreuung im Einzelfall und in verschiedenen Gruppenzusammenhängen. Damit werden Gelegenheiten geschaffen, in denen Jugendliche Erfahrungen machen können, Erprobungsfelder und Gestaltungsräume geöffnet sowie Eigeninitiative unterstützt wird. 

Grundsatz der sozialräumlich orientierten Arbeit ist die Initiierung von Beteiligungsprozessen sowie lebensweltorientierte Angebote. Unser Ziel ist es, der finanziellen und räumlichen Enge, dem fehlenden Modelllernen und der Perspektivlosigkeit durch soziale und gesellschaftliche Benachteiligungen zu begegnen.

Wir verstehen uns als Begleiter im Entwicklungsprozess, unterstützen die individuelle Entfaltung und regen zu eigenverantwortlichem Handeln an. Heranwachsende sollen in ihrer wachsenden Verselbständigung gefördert werden.

Die Familien bzw. Eltern der Jugendlichen sind dabei wichtige Partner der sozialen Arbeit. Im Einzelfall stehen wir den Eltern wie auch den Jugendlichen beratend und begleitend zur Seite. Wir moderieren Aushandlungsprozesse in Konflikten oder bei Interessensvertretungen, sei es in Schule, Familie, Peergroup oder im Stadtteil.

Um bedarfsorientiert arbeiten zu können, müssen wir die Komplexität des Handlungsfeldes verstehen. Daher ist uns die Kooperation im Team und mit den Netzwerkpartnern wichtig. Kollegiale Beratung unterstützt uns multiperspektivisch zu arbeiten.

In der Jugendarbeit arbeiten wir im Einzelfall und mit Gruppen. Wir arbeiten mit abenteuer- und erlebnispädagogischen Elementen, bieten geschlechtsspezifische und kulturelle Angebote u.a. durch regelmäßige Fahrten und Freizeiten an. Kooperationen mit Vereinen und anderen Partnern im Sozialraum ergänzen das Angebot.

Die Räume, auf die die Jugendlichen im Quartier zurückgreifen können, sind allgemeine Sporthallentermine, Bolzplatz, der Naturraum, die Offene Werkstatt oder Gärten. Darüber hinaus natürlich ihre selbst gestalteten Jugendräume mit Theke, Billard, Kicker, Bühne und Tonstudio sowie die Bewegungs- und Tanzfläche mit großen Spiegelwänden. Dabei  stehen ihnen – auch durch die Kooperation der IKJG mit anderen Trägern – Geräte wie z.B. Mountainbikes, Inliner, Boote, Skier und Klettermaterialien – zur Verfügung.